Unsere Yoga- und Akrobatiklehrer

MASTERCLASS Yoga & Mobility – Katharina Lötzsch

Katharina ist Sozialpädagogin, Yogalehrerin und Personal Trainer. Sie unterrichtet neben klassischem Yoga verschiedene Techniken von Kraft- und Flexibilitätstraining, über Koordinationsübungen, Gelenkmobilität, Synergie aus der kinetischen Kette und Myofascial Release um den Körper ganzheitlich beweglich zu machen.

Wer einen Eindruck von ihren Fertigkeiten bekommen möchte, kann hier auf instagram reinschauen.

Ihre Freude und Interesse an Bewegung lebte sie bereits in ihrer Schulzeit aus. Sie startete im Alter von 12 Jahren in einer Zirkusschule und wurde dort schnell auch zur Trainerin. Während einem erfolgreichen Studium für Soziale Arbeit, wurde für sie klar, dass die Gesundheit von Körper und Geist nicht nur über theoretische Methoden (wieder) zu erlangen ist. Die physische Erfahrung in Form von Yoga und Training begannen an Wichtigkeit in ihrem Leben zuzunehmen und das Theoretische ihres Alltags auszugleichen, bis hin zu dem Punkt das Yoga auch die Tür in eine spirituelle Wahrnehmung öffnete.
2013 zog es Katharina nach Rom, wo sie eine Karriere als Yogalehrerin und Personal Trainer startete und mit ihren Trainingspartnern das Motus Projekt gründete. Motus steht für eine ganzheitliche Praxis, die Selbstbeherrschung des eigenen Körpers als Ausdruck von persönlicher Freiheit und auch psychologischer Gesundheit durch Bewegung betrachtet.
Jetzt haben wir das Glück sie hier hier im Mandala zu haben und freuen uns über die Möglichkeit von ihr in den kommenden Master Classes zu lernen.

HANDSTAND UND AKRO YOGA – Verena Pietzner

Sie ist eine internationale gefragte Akrobatiklehrerin, die sich auf Handstand und Partnerakrobatik spezialisiert hat. Ihre Kurse sind von Effektivität, dem Spaß an der Sache und langjähriger Erfahrung geprägt. Immer montags kommt sie zu uns ins Mandala uns gibt ihr Wissen gerne an dich weiter. Da sie selbst Mutter ist, hat sie große Freude daran auch Eltern und ihre Kinder anzuleiten.

Melissa Vinyasa Yoga

MOBLITY YOGA (deutsch) & VINYASA FLOW (english) – Melissa
Wer viel bouldert, viel sitzt oder sich einfach schmerzfrei frei in seinem Körper bewegen möchte, hat das selbe Ziel: Ein gesunder Bewegungsapparat. Im Mobility yoga flow fokussieren wir uns sowohl auf Mobilität und Flexibilität als auch eine starke Mitte und Rücken. Stück für Stück wird hier Bewegungsfreiheit erworben und spielerisch neue Bewegungssequenzen erlernt. Durch die Aktivierung von Muskeln können wir das Potential unserer Flexibilität ausschöpfen. Das kann auch ganz schön schweißtreibend sein! Das Ziel dieser Stunde ist ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln, um entspannt und schmerzfrei Im Alltag und Sport zu sein.

2017 hat Melissa 500h YTT für Ashtanga und Vinyasa in Indien absolviert und seitdem unterrichtet. Inspiration in ihren Stunden holt sie sich allerdings aus verschiedenen Richtungen der Bewegungskunst – Yoga, Mobilität, Tanz und Akrobatik.

SUKSHMA VYAYAMA – Katja Anderssohn
In dieser Yogastunde werden Übungen aus der alten Yogatradition Sukshma Vyayama praktiziert. Diese Übungsreihe wurde durch Dhirandra Brahamachari im letzten Jahrhundert in Indien durch Buch und Fernsehen verbreitet, ist jedoch außerhalb von Indien wenig bekannt. Sukshma Vyayama, wird auch das Yoga der Unsterblichkeit genannt, denn es weckt in dir neue Lebensenergie. Die Bewegungen scheinen zunächst einfach, sie entfalten jedoch durch die spezielle Reihenfolge und den rhythmischen Atem eine intensive Wirkung auf den gesamten Organismus. Sofort spürbar ist der Energie-Boost in jeder Zelle des Körpers, regelmäßiges Üben löst physische und emotionale Blockaden, stärkt das Nervensystem und aktiviert alle aufbauenden (heilenden) Prozesse im Körper. Katja ist seit 2013 zertifizierte Yogalehrerin und unterrichtet seither von Schüler bis Rentner alle Altersgruppen in Physiotherapien, Universitätsport und Fitnessstudio.

Yogalehrer Moritz Neubauer Portrait

Funktionelles Yoga – Moritz Neubauer

Er ist der hauseigene Physiotherapeut des Mandalas. Auch betreut er das deutsche Kletternationalteam.

Seine Stunde orientiert sich am Ashtanga-Yoga; vor allem liegt der Fokus weniger auf statischen Positionen und deutlich mehr auf der dynamischen Bewegungsqualität zwischen Endstellungen. Zusätzlich werden allgemeine Aspekte der Progression im Training sowie z.B. neuroathletische Ansätze integriert. Allgemein werdet ihr einen athletischen Anspruch gepaart mit einem Focus auf Bewegungserweiterung erleben.

Yogalehrerin Marina Portrait

FLOW YOGA – Marina Kähl
macht gerade Schwangerschaftspause
Mit Elementen der Ashtanga Yogapraxis vertieft Marina sich in kreativen Bewegungsabfolgen in das energetische Empfinden unseres ganzen Daseins im Jetzt.
Dabei ist das langsame Spüren der einzelnen Sensationen ein Grundbaustein in ihrer Stunde und lädt ein sich mit dem Herzen unseres inneren Kindes zu verbinden.
Durch die tiefen Erdsprünge des Lebens, wie sie es zu sagen pflegt, fand sie ihren individuellen Weg zum Yoga, mit dessen intensiver Hilfe sie ihr Leben in eine tänzerische, leichte und aufregende Realität transformierte. 2018 schloss sie erfolgreich die Ashtanga und Hatha Yogaausbildung in Nepal ab und gab die darauffolgenden Jahre jeden Sommer freies Yoga für alle im Großen Garten.

YOGA CLASSICS & YOGA BALANCE – Mayte Radek
macht gerade Schwangerschaftspause

Mayte bietet im Mandala aktuell zwei Yogastunden an: Yoga classics, eine klassische Yogastunde beginnend mit der Fokussierung auf den Atem. Folgend wird Surya Namaskar A und B praktiziert, um den Atem mit dem Körper zu verbinden. Nach dieser Vorbereitung wird sich mit Hingabe der Asana Praxis gewidmet und mit Savasana die Stunde abgerundet. Yoga Balance, wiederum eine modernere Yogaform, da hier Therabänder für äußeren Widerstand in das Yogaüben integriert werden. Die Therabänder helfen in den Yogapositionen Festigkeit sowie Flexibilität gleichermaßen zu erfahren. Diese Stunde ist geeignet als Ausgleichtraining unabhängig von Vorerfahrung.

Die Begeisterung an Bewegung ließ Mayte von Schwimmen und Reiten über Muy Thai und Slacklinen endlich im Klettern ankommen. Dabei begleitet sie das Praktizieren von Yoga seit ihrer Kindheit. Mayte hat 2012 ihr Hatha Yogalehrerausbildung abgeschlossen und bildet sich aktuell in Vinyasa Yoga weiter. Ihre Yoga Stunden konzentrieren sich auf die Wahrnehmung des Selbst im Detail.